Couscoussalat mit Kohlrabi

Couscous ist ein Grundnahrungsmittel der nordafrikanischen Küche und wird aus dem Grieß von Weizen, Gerste oder Hirse hergestellt. Das gemahlene Getreide wird befeuchtet, wodurch sich Klümpchen bilden, die dann zu kleinen Kügelchen zerrieben und anschließend getrocknet werden.

Wir verwenden für unseren Couscous-Salat Instant Couscous,der sehr schnell hergestellt ist und sich wunderbar für ein leichtes und schnelles sommerliches Gericht eignet.

Dazu passend kommen verschiedene Komponenten zum Einsatz, die sich sehr gut ergänzen, wie ein knackiger Kohlrabi, süße Trauben und scharfe Chilischoten.

Den Couscoussalat kann man sehr gut vorbereiten und kalt genießen. So eignet er sich auch hervorragend für ein kaltes Buffet auf der Sommer und Gartenparty.

Kohlrabi und Trauben sind hier unsere Haupt-Saisonalen Zutaten, die im August Saison haben. Sie bekommen wir auf unseren heimischen Märkten , genauso, wie die Lauchzwiebeln, Tomaten und Paprika. Ein Blick auf den Saisonkalender zeigt, was gerade Saison hat.

Wir empfehlen Obst und Gemüse aus regionalem Bio-Anbau zu kaufen. Es schmeckt besser, ist auf jeden Fall frisch und schont durch kurze Transportwege und nachhaltigem Anbau unsere Umwelt.

Für den Couscous-Salat werden folgende Zutaten benötigt:

  • 200g Instant Couscous
  • Raz El Hanout
  • Kurkuma
  • Gemüsebrühe
  • 2 Paprika
  • 1 kleinen Kohlrabi
  • 100g Zucker
  • 200ml Wasser
  • 1TL Senfkörner
  • 100ml Weißweinessig
  • Weintrauben
  • Gurke 1/4
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz
  • Basilikum, Koriander,Minze
  • Lauchzwiebel
  • Creme Fraiche

Zubereitung:

Für den Couscous, 200g Instant Couscous 1 zu 1 mit einem aufgekochten Fond aus Gemüsebrühe mit Kurkuma und Raz El Hanout aufgießen und ohne Flamme ca.5 Minuten quellen lassen. Nach Geschmack kann noch Chilipulver und Muskat dazu gegeben werden. Anschließend den fertigen Couscous mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.

Inzwischen 2 Paprika in den Ofen bei 220Grad für ca 20-25min ohne Garflüssigkeit oder Fett im Ganzen garen bis sie in sich einfallen. Die Haut anschließend einfach abziehen.

Aus 200ml Wasser,100g Zucker,100ml Weißweinessig und 1TL Senfkörnern einen Pickelfond herstellen. 1 kleine Kohlrabi in gleichmäßige Würfel schneiden und in dem Pickelfond ca. 10 Minuten garen. 
In der Zwischenzeit ein paar Trauben häuten und entkernen, dazu die Trauben halbieren und die Haut abziehen - ggf. Kerne entfernen. Ein Viertel der Gurke in kleine Würfel schneiden.

2 Tomaten kurz blanchieren ( ca. 2 Minuten),dann häuten und in kleine Brunoise (sehr kleine Würfel) schneiden.
Die Tomatenwürfel mit etwas Olivenöl, sowie Salz abschmecken und vermengen. 

Alle Komponenten mit dem Couscous zusammen vermengen, etwas Zitronensaft über den Salat geben.Dazu den Saft einer halben Zitrone verwenden. Darüber gehackten Basilikum, Koriander und Minze geben und vermengen. Eine frische Chilischote in Ringe schneiden. Die Kerne können dabei mitverwendet werden, um dem Gericht mehr Schärfe zu geben.

Den Couscous in eine Schüssel füllen, die Chiliringe und die Trauben dazu geben.

Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Etwas Crème fraîche mit Salz abschmecken und zusammen mit den Lauchzwiebeln als Topping auf den Couscoussalat dazu geben.

Dazu passt sehr gut ein selbstgemachtes Naan Brot:

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 12g Hefe
  • 50g saure Sahne
  • 50ml Milch
  • 4g Salz
  • eine Prise Zucker

Aus den angebenen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen. Abgedeckt mind. 1 Stunde gehen lassen und den Teig flach ausrollen. 

Im Anschluss den Teig in einer Crêpes-Pfanne ausbacken, kurz abkühlen lassen und noch warm zum Couscous servieren.

Mehr dazu seht ihr auch im  IGTV in unserem Koch-Event "Kochen mit dem Saisonkalender" auf Instagram. Hier geht es direkt zu unserem Account: https://www.instagram.com/saisonkalender

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen