Juni

 

Welches Obst und Gemüse hat im Juni Saison?

Im Juni gibt es endlich wieder bunte Salate, frisches Gemüse, Früchte und Beeren aus dem Freiland. Jetzt ist endgültig der Winterschlaf für heimisches Gemüse vorbei.

Auch die ersten Beeren, wie Johannisbeeren und natürlich die Erdbeeren haben im Juni Hauptsaison.

Auch Kirschen findet man nun. Am besten schmecken sie aus dem heimischen Garten. Wer also einen Kirschbaum zu Hause stehen hat, kann nun gut Kirschen pflücken. So frisch, regional und in Bioqualität findet man Kirschen selten.

Es gibt frischen Salat!

Im Juni haben zudem viele Gemüse Saison, die sich hervorragend für einen Salat eignen.

Bei den saisonalen Salatsorten ist die Auswahl groß: Alle grünen Blattsalate sind nun auf dem Markt, im Supermarkt oder im Bioladen zu finden. Hierzu zählen Lollo Rosso, Eichblattsalat, Batavia Endiviensalat und Rucola.

Daneben auch Radieschen, Möhren, Paprika, Rettich und Frühlingszwiebeln.

In diesem Monat haben auch Broccoli und Blumenkohl Saison. Diese Gemüsesorten kann man jetzt aus Freilandanabau bekommen. Dazu zählt auch Mangold. Auch die ersten jungen Kartoffeln findet man nun frisch in der Gemüseauslage.

Erbsen, Zuckerschoten und Bohnen sind ebenfalls im Juni erntereif. Einmal frische Erbsen aus der Schale herauslösen ist eine Aufgabe, die auch bei den Kindern gut ankommt. So kann man bereits die Kleinsten an der Essenszubereitung teilhaben lassen und saisonal kochen.

Aus geschütztem Anbau kommen jetzt auch Gurken, Tomaten, Aubergine und Zucchini dazu.