Spitzkohl mit Apfelkompott und Kartoffelpüree

Saisonal kochen im Oktober: Spitzkohl mit Apfelkompott und Kartoffeln

Saisonale Hausmannskost auf die feine Küchen-Art.

In unserer Kochshow auf Instagram zeigen wir, wie ihr mit saisonalen Zutaten kochen könnt. Leicht und schnell zaubern unsere Köche Simone und Roxy für euch leckere und einfache Gerichte zum nachkochen. Diese Woche hat es der Spitzkohl mit einem selbstgemachten Apfelkompott und einem schmackhaften Kartoffelpüree auf den Teller geschafft.

Spitzkohl , grüne Blätter

Spitzkohl hat einen buttrigen und feinen Geschmack und ist eine sehr bekömmliche Kohlsorte. Der gute Kohl ist frisch von Juni bis November in unserer Region zu bekommen. Seine Saison zieht sich also vom Sommer bis zum Herbst und ist für leichte Sommergerichte genauso geeignet, wie für deftige Herbstspeisen. Mehr zum Spitzkohl erfahrt ihr hier: https://www.saisonkalender.de/blogs/news/spitzkohl

Zusammen mit einem Apfelkompott mit leichter Zimtnote ist dieses Gericht zwar einfach und schnell gemacht, dennoch durch die Komposition der einzelnen Komponenten raffiniert und äußerst schmackhaft. Perfekt als schnelles Herbstgericht für jeden Tag geeignet.

Welche Äpfel eignen sich für Apfelkompott?

Für unser Apfelkompott verwenden wir Boskop-Äpfel verwendet. Diese Apfelsorte schmeckt nicht mehlig, hat eine säuerliche Komponente und eignet sich hervorragend für ein Apfelkompott oder Apfelmus.

Bei der Zubereitung der Äpfel nutzen wir die Schale mit und verwenden so den ganzen Apfel. So bleiben alle Vitamine enthalten. 

rote Äpfel, Zimtstangen, Apfelkompott

Zubereitung Apfelkompott

Die Äpfel werden in Stückchen geschnitten und zusammen mit einer Zimtstange und Zucker angedünstet. Am Ende mit für den besonderen Geschmack mit Cointreau und einem Schuss Apfelsaft ablöschen. Die Butter hinzufügen und abgedeckt leicht köcheln lassen.

Spitzkohl vorbereiten

Der Spitzkohl eignet sich, als einzige Kohlsorte auch zum Rohverzehr und beinhaltet viel Vitamin C. Wir haben uns bei diesem Gericht allerdings für eine gegarte Variante entschieden. 

Den Spitzkohl in kleine Rechtecke schneiden und die Blätter in gesalzenem Wasser blanchieren. Dazu das Wasser zum kochen bringen, gut salzen und etwas zuckern. Den Kohl nur kurz zum Wasser geben. 

Anschließend etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, den Kohl dazu geben, leicht anschwitzen lassen, den Honig dazu geben mit Kreuzkümmel und Salz abschmecken.

Das perfekte Kartoffelpüree aus mehligen Kartoffeln

Ein Kartoffelpüree wird niemals mit einem Pürierstab hergestellt. Wir empfehlen für ein richtiges Kartoffelpüree eine Kartoffelpresse.

Für unser Kartoffelpüree nehmen wir große, mehlig kochende Kartoffeln und kochen sie mit der Schale. Nach einer kurzen Abkühlung werden die Kartoffeln gepellt. Im Gegensatz zum schälen von rohen gegarten Kartoffeln lässt sich eine Kartoffelschale so viel leichter ablösen. 

Anschließend die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken - so wird das Püree fein. Für ein extra feines Püree wird die Kartoffel nur einmal durch die Presse gedrückt und anschließend durch ein Sieb gedrückt. Die perfekte Cremigkeit erreichen wir durch eine Zugabe von Milch, Butter und als Würze frische Muskatnuss. Die Milch wird erwärmt und anschließend warm mit der Kartoffelmasse und der Muskatnuss vermengt. Die Butter am Ende dazu geben.

Frischer Feldsalat für die extra Portion grün auf dem Teller

Zu unserem Gericht passt wunderbar ein reiner Feldsalat ohne viel Schnickschnack. Wichtig beim Feldsalat ist die Reinigung. Wer mag schon auf Erde und Sand kauen? Feldsalat mit kaltem Wasser wachen, am besten gründlich in 2-3 Durchgängen um wirklich den Sand vollständig entfernen. 

Das Dressing besteht  aus Olivenöl, einer Schalotte, Salz und Pfeffer.

Den Salat mit dem Dressing vermengen.

Feldsalat

Richtiges Anrichten - das Auge isst mit

Das Kartoffelpüree auf einen Teller streichen, auf eine Seite den Spitzkohl dazu geben und das Apfelkompott dazu geben.

Den marinierten Feldsalat mit auf dem Teller anrichten und servieren.

Welches Getränk passt zu einem Gericht mit Spitzkohl, Kartoffeln und Äpfeln?

Als Getränk passt eine naturtrübe Apfelsaftschorle, die mit etwas Zitrone und wahlweise mit Zimt gewürzt wird. Serviert in einem schönen Glas macht auch ein vermeintlich einfachen Getränk viel her.

Feldsalat, Kartoffelpüree, Spitzkohl, Apfelkompott, Teller, Apfel

Guten Appetit!

 

Mehr Rezepte und Live-Anleitungen mit Infos zu den einzelnen Zutaten, seht ihr auf unsere Instagram-Account. 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen